QGIS Plugin: CAIGOS Schnittstelle

 

CAIGOS PostgreSQL-Projekte in QGIS darstellen

Ab CAIGOS Version 11 können die Projektdaten  in einer SQL-Datenbank gespeichert werden. Bevorzugte Umgebung ist dabei PostgreSQL mit PostGIS. Damit bietet sich die technische Möglichkeit die Geodaten  ohne Konvertierung direkt in QGIS einzubinden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Präsentation der Daten.

Der große Vorteil der direkten Einbindung ist dabei die (fast) komplette Übernahme der Darstellung der einzelnen Ebenen. Dabei werden sowohl Punktsymbole, Ebenenprioritäten, Individualattribute als auch maßstabsabhängige Darstellungen übernommen. Selbstverständlich ist auch eine Übernahme von Fachschalendaten bzw. GISDB Tabellen möglich.

Für die Darstellung in QGIS wird  Projektstruktur mit Fachschalen/Themen/Gruppen und Ebenen 1:1 übernommen.

Motivation für die Entwicklung ist die Möglichkeit QGIS Funktionalitäten auf den CAIGOS Datenbestand anzuwenden.

Aktuelle Anwendungen sind hierbei:

  • kostenfreier  WMS/WFS Server für CAIGOS Projekte
  • kostenfreie 3D Darstellung
  • kostenfreie Georeferenzierung von Rasterdaten
  • kostenfreier Shape-Export

 

Außerdem lassen sich mit QGIS recht effektiv räumliche Verschneidungen durchführen, welche in CAIGOS selbst oft recht sperrig zu handhaben sind.

Um die Funktionalität einer größeren Benutzergruppe zur Verfügung zu stellen, erfolgte die Programmierung eines QGIS-PlugIns, welches  unter GNU Public License (GPL) im offiziellen Erweiterungsrepositorien Bereich eingebunden werden kann.

Die aktuelle Version V0.4 ist für die Anbindung von CAIGOS-SQL Projekten in Version 11.2 und für die aktuelle Versionen  2016 konzipiert.
Das PlugIn kann direkt in QGIS installiert werden

Für am Projekt interessierte wurde ein Forum für Fragen/Vorschläge geschalten.

Weiterführende Information in der PDF-Programmdokumentation